Gästebuch

In diesem Gästebuch sind 50 Einträge, jeweils 10 auf einer Seite.

Gästebucheintrag hinterlassen


Seite: 1 2 3 4 5 »

50. Sindy

21.07.2015 - 22:21 Uhr

Es kullern Tränen

Wenn eine herzensgute und kompetente Kitaerzieherin versetzt wird, dann ist das für einen kleinen 4-jährigen Jungen eine traurige Erfahrung, denn er muss mit die wichtigste Bezugsperson in seinem Leben hergeben. Die Freude, in die Kita zu gehen, wandelt sich plötzlich in Diskussionen, ob er denn heute wieder in den Kindergarten gehen muss und bei der morgendlichen Verabschiedung kullern nie zuvor dagewesene Tränen über das kleine Gesicht; verbunden mit der herzzerreißenden Bitte: „Mama, ich möchte bei dir bleiben.“.

Eine kleine Tragödie im Mikrokosmus möchte man meinen. Kaum von öffentlichem Interesse. Aber diese kleine Tragödie im Mikrokosmus erschüttert auch den Makrokosmus.

Das inzwischen seit 11 Jahren in dieser Form bestehende Team der Kita „Spatzennest“ in Göttlin wird auseinander gerissen. Ein kleines Team, was in dieser Konstellation mit den Kindern und für die Kinder ganz Außergewöhnliches auf die Beine gestellt hat. Vieles davon war in der hiesigen Presse nachzulesen. Oftmals preisgekrönt. Das letzte Stadtfest wurde maßgeblich mitgestaltet. Unzählige Aktionen gestartet. Das Biberburg-Projekt ins Leben gerufen. Und mit dem Halbe-Sonnen-Projekt die ganze Welt erobert. Alles getragen von dem außergewöhnlichen persönlichen Engagement von Menschen, die für ihren Beruf leben und leidenschaftlich in ihm aufgehen und die den Horizont ihrer Schützlinge auf unglaublich schöne und vielfältige Art, wunderbar kreativ und gespickt mit einer Vielzahl von Erlebnissen, Erfahrungen, Unternehmungen und Ausflügen erweitern. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie sehr die Kinder von dieser Art zu lernen profitieren und was für freudig aufgeweckte kleine Geister daraus resultieren. Und wie offen und tolerant sie anderen Menschen und der Welt begegnen. Vollgesogen wie kleine Schwämme sind sie, weil es ihnen Spaß macht. Mehr kann man sich für sein Kind nicht wünschen. Alles nur möglich, weil sich das kleine Team mit Herz und Seele und voller Tatkraft für die Kita einsetzt und sich mit ihr identifiziert. Es hat die Kita „Spatzennest“ zu dem gemacht, was sie ist.

Meine Tränen gesellen sich also zu denen meines kleinen Sohnes, weil es unglaublich schade ist, dass man so etwas Gutes in unserer Welt so extrem selten findet und weil es für mich darum umso unbegreiflicher ist, dass man eine so wertvolle Rarität einfach zerstört. Verständnislos und hilflos stehe ich der Tatsache gegenüber, dass man dieses Team trennt und damit tatendurstige Idealisten demoralisiert und zukünftigen Aktionismus unterbindet. Warum???

Der Makrokosmus ist erschüttert, weil ein seltener heller Stern verglüht. Ich weine, weil ich weiß wie schön er noch lange Zeit hätte leuchten können, wenn man ihn nur gelassen hätte. Nicht nur für mein Kind, sondern noch für viele, viele Kinder danach.

Sindy Nahrstedt


49. Siggi

31.01.2015 - 01:47 Uhr

Herzliche Grüße nach Rathenow. Meine Schwiegereltern kommen von dort. Der Hintergrund des Gästebuchs gefällt mir gut, ist sehr kinderfreundlich gestaltet



48. Tanja Pfeiffer aus 69123 Heidelberg

29.11.2014 - 11:25 Uhr

Ein freundliches Hallo an die Rathenower Bürger,
bei www.openpetition.de
gibt es die Petition von Kristina und Daria Becker(7. Jahre), die freundlicherweise von Herrn Hardy Kaiser erstellt wurde. Es würde Kristina und Daria Becker sicher sehr freuen, wenn sie in Rathenow endlich ihr Recht bekommen würden! Frau Becker wurde in Abwesenheit als sie mit Daria im Iran war, das Sorgerecht
entzogen vom Amtsgericht Rathenow. Liebe Rathenower Bürger und Mitleser, bitte helfen Sie mit, damit Frau Kristina Becker und Daria in Rathenow vollständig zu ihrem Recht kommen können. Bitte lesen und unterschreiben sie die Petition, die bereits nach nur 4 Wochen über 500 Unterschriften erhalten hat. Mit freundlichen Grüssen ins sicherlich schöne Rathenow,

Tanja Pfeiffer aus dem sehr schönen Heidelberg.



47. christian u janko aus ingolstadt

09.09.2013 - 10:56 Uhr

Super Projekt
Ein Super Kindergarten
Lg an alle
von janko und christian
aus ingolstadt


46. Burkhard

31.08.2013 - 17:35 Uhr


Super Homepage, viel Infos und wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, zwischen Haltern und Dülmen
Oder auf: karnickelhausen.de



45. Besuch aus Ratzeburg

11.07.2013 - 07:22 Uhr

Eine SUPER Seite
Ein SUPER Projekt
Ein SUPER Kindergarten-Film
Schade das die Erzieher in unserem Kindergarten keine so tollen Ideen haben. NEIDISCH


44. Filmpark Babelsberg aus Potsdam

23.05.2013 - 14:26 Uhr

Liebe Kinder der halben Sonne, wir wünschen Euch eine schöne und unbeschwerte Zeit in Eurer Kita. Viele Grüße vom Filmpark Babelsberg!



43. Michael und Simone Kuckel aus Eure Nachbarn/ Göttlin

19.04.2013 - 23:13 Uhr

Ein wirklich gelungenes Projekt und hervorragend in Szene gesetzt
Macht weiter so und wir denken, dass dieses Projekt auf ganz viele Ohren treffen wird. Prominenz ist ja auch schon hier vertreten. Siehe Pr0 7 und RTL!
Hut ab!!!
Ein riesiges Lob an die Kinder und Erzieher.
Pädagogisch besonders wertvoll.
Wurde von Mone Korrektur gelesen


42. Sindy

15.03.2013 - 18:50 Uhr

Jetzt weiß ich es

Wenn ich meine Kinder frage: „Was habt ihr heute in der Kita gemacht?“, bekomme ich von dem einen überhaupt keine Antwort (was vermutlich daran liegt, dass er noch nicht sprechen kann) und der andere sagt mir: „Wie auch immer, gespielt.“.

Glücklicher Weise werden wichtige Dinge den Eltern in Schriftform mitgeteilt. Zuletzt die Einladung zur Welt-Filmpremiere am 27.02.2013. Wenn das so wichtig genommen wird, geht man da auch artig hin… gehört ja dazu… wird ja auch irgendwie erwartet… Allerdings hatte ich selbst ehrlich gesagt keinerlei Erwartungen dieses „Event“ betreffend… Umso größer die Überraschung!!!

Das Göttliner Gemeindezentrum präsentiert sich an diesem Tag dank des fleißigen Einsatzes von Kindern und Erzieherinnen als echter Kinosaal – reichlich gefüllt mit Menschen und Emotionen. Der Film ist zauberhaft! Es macht Freude ihn anzusehen. Mit viel Liebe zum Detail und sehr kurzweilig packt er einen und nimmt einen wirklich mit in die kleine Kita „Spatzennest“ in Göttlin, die inzwischen weltbekannt ist. Er zeigt den Kitaalltag und eine ganz und gar nicht alltägliche Reise nach Indien.

Beim Ansehen bleibt der Mund offen, funkeln die Augen und hüpft das Herz. Der Film entführt in eine unwirklich anmutende Welt: Idyllische Landschaft und fröhliche Kinder, die mit Eifer und Begeisterung bei der Sache sind und dazu engagierte Erzieherinnen, die für die Kinder beeindruckendes auf die Beine stellen. Aber nichts ist hier unwirklich, nichts ist inszeniert. Das Gezeigte ist Wirklichkeit. Realität. Es ist die Realität, die meine Kinder tagtäglich leben dürfen. Das zu begreifen, ergreift mich und erfüllt mich mit Dankbarkeit, Staunen, Respekt und Glück. Jetzt weiß ich, wie „Wie auch immer, gespielt.“ aussieht. Ich bin beeindruckt.

Ein großartiges Projekt und ein tolles, sehr professionelles Ergebnis. Applaus für alle Mitwirkenden und Standing Ovation für Elke, Mona und Dine.

Liebe Grüße Sindy


41. Marga R. aus Berlin

10.02.2013 - 12:53 Uhr

So klein ist die Welt - ich glaube, ich habe euch im letzten Jahr auf dem Friedensfestival in Berlin gesehen- kann das sein ? Jedenfalls habe ich auf einem meiner Fotos KITA GÖTTLIN entdeckt.
Das ist ein tolles Projekt. Es ist etwas sehr Wertvolles, schon als Kind, Freunde in vielen Ländern der Erde zu haben.Ihr seid noch so klein und trotzdem schon riesengroß.Ihr habt mit euren Erziehern Dinge erlebt, von denen manch Erwachsener gar nicht weiß, dass es sie gibt.
Behaltet dieses Gefühl der Freundschaft und Verbundenheit euer Leben lang in euren Herzen- dann wird die Welt um Vieles wärmer sein.
Eure Marga


Seite: 1 2 3 4 5 »



Hol Dir auch ein kostenloses Gästebuch bei homepage-dienste