SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- EU-Rente/Gutachter/Krankenkasse/Medizinischer Dienst > EU-Rente/Gutachter/Krankenkasse/Medizinischer Dienst > Wie verhalte ich mich beim Gutachter?

Seite 5 von 5 Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema vor
Autor Beiträge
offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
7 Geschrieben Mittwoch, August 22, 2012 @ 06:47:08  

Hallo schnully,

wusste gar nicht, das man zum Gutachter eine Begleitperson mitbringen darf...wenn es soweit ist, werde ich das auch versuchen...schließlich kann mein Mann auch einiges zu unserer derzeitigen Situation sagen und vier Ohren hören bekanntlich mehr als zwei!!

Danke für den Tipp.

Liebe Grüße Elke


--------------------

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 485

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
6 Geschrieben Dienstag, August 21, 2012 @ 11:25:41  

Hallo blueelli,

ich war mittlerweile auch schon bei einigen Gutachtern. Immer wieder stellt man sich die Frage wie man sich verhalten soll. Die ersten Male wusste ich das auch nicht. Also saß ich da und wartete, bis der Gutachter mich etwas fragte. Das kam die ersten beiden Male nur nicht vor, ich wurde nichts gefragt. Der erste Gutachter wollte mich in Unterwäsche über den Flur schicken, der zweite sagte mir, dass er gar nicht vorbereitet wäre und nach einer halben Stunde war ich dann schon wieder draußen. Erst hab ich immer gedacht, dass musst du durchstehen, denn du brauchst ja dieses Gutachten und hatte Angst, dass er etwas schlechtes schreibt. Als es mir beim letzten Gutachten wirklich richtig schlecht ging, nahm ich meinen Mann mit. Er durfte auch mit rein und mir bei dem Ausfüllen der ganzen Bögen helfen. Ich weiß wohl, dass ich nie wieder alleine zu einem Gutachter gehe, nur noch in Begleitung. Und ich bin einfach wie ich bin. Verstellen kann ich mich auch nicht. Aber ich habe auch keine Angst mehr vor einem Gutachter.

Liebe Grüße
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
5 Geschrieben Montag, August 20, 2012 @ 07:36:45  

Hallo,

ich war bisher erst bei einem Gutachter, bei einem Internisten....war sehr überrascht, das ich zum Internisten musste...

Aber ich habe mich auch ganz normal gegeben, was soll ich machen, fürchterlich übertreiben nützt ja nichts, da muss man schon ein guter Schauspieler sein, das kann ich nicht...

Auf jeden Fall war er sehr nett und einfühlsam und hat mir meine Reha befürwortet, was er mir auch sofort sagte nach den ganzen Untersuchungen und Gesprächen!

Jetzt muss ich das ganze ja nochmal durchlaufen, da die RV die Reha ja hinterher widerrufen hat, weil das mit der SCS OP alles zu lange gedauert hat

Liebe Grüße Elke
--------------------

offline hexe-liesbeth
hat sich eingelebt


Geschlecht: weiblich
aus: Langenfeld
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: 12-06-1968
Beiträge: 155

Profil betrachten hexe-liesbeth E-Mail senden an hexe-liesbeth Private Mitteilung senden an hexe-liesbeth Finde mehr Beiträge von hexe-liesbeth Beitrag ändern oder löschen Zitieren
4 Geschrieben Montag, August 20, 2012 @ 04:19:57  

Hallo,

mit Gutachtern kenne ich mich (noch) nicht so aus. Ich selber muss im September zum Betriebsarzt. Dieser ist bekannt dafür, sehr schnell Mitarbeiter "kaputt"-zuschreiben. Falls er das macht, was ist denn dann??? Gehe ich dann automatisch in die Erwerbsminderungs-Rente? Kommen da noch mehr Gutachter auf mich zu? Wie läuft das ganze Prozedere denn ab? Über Antworten würde ich mich natürlich freuen. Bis dahin und lieben Gruß
dat hexken liesbeth
--------------------
Glück ist, zu wissen, auf wen wir uns am Abend freuen- und am nächsten Tag schon wieder.

offline Nike
neu hier


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 6

Profil betrachten Nike E-Mail senden an Nike Private Mitteilung senden an Nike Finde mehr Beiträge von Nike Beitrag ändern oder löschen Zitieren
3 Geschrieben Samstag, August 18, 2012 @ 19:03:24  

liebe schnully
ich werd man an dich denken und echt hoffen das du das diesmal zu nem gute ende mit bewilligung bringen kannst.ich hab ja schon 12 jahr ejetzt dieses dilemma.habe grad wieder mal weiterbewilligung beantragt weil ja immernoch befristet(bis ende nov).vor drei jahren wurde das erste mal nach aktenlage entschieden.heute kam nun post und jetzt ist mir shcon wieder ganz shclecht was auf mich zukommt.es sit ja einen kannentscheidung das normalerweise nahc neun jahren definitiv auf dauerente umgeschrieben wird abe r das ist eben einen kann bestimmung seit der änderung bezüglich erwerbsminderung.
na sehn wir mal.
das meiste ist wirklich shcikane damit die leut aufgeben und aufs geld verzichten-nur wer kann sich das schon leisten.
michi

[geändert von Nike am Montag, August 20, 2012 @ 09:17:39]
--------------------

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 485

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
2 Geschrieben Samstag, August 18, 2012 @ 15:21:24  

Hallo ihr Lieben,

da geht das doch schon wieder von vorne los, am 15. September muss ich zum nächsten Gutachter. Diesmal ein orthopädischer Rheumatologe. Da bin ich ja mal gespannt, ob der diesmal auch so nett ist wie der andere. Denn der Termin bei dem letzten Gutachter ist positiv verlaufen. Sogar mein Mann durfte mit rein und mir helfen. Auch wenn er hinterher geschrieben hat, dass ich noch arbeitsfähig bin, zumindest vom Kopf her. Und das ich noch in der Lage bin etwas neues zu lernen. HAt aber auch den anderen Gutachter widersprochen bezüglich der Fibromyalgie. Außerdem hat er geschrieben, das er nur den psychischen Zustand beurteilen kann, nicht aber die körperlichen Beschwerden oder die Schmerzen und ob oder wie ich damit noch arbeiten könnte. Da heißt es wieder: abwarten.
Eins hab ich letztes mal gelernt, verhalte dich wie du bist und nicht anders.
Ich bin dort auch in Tränen ausgebrochen, aber weil ich zu dem Zeitpunkt Depressionen als Nebenwirkung der Spritzen hatte. Ich fühlte mich vollkommen überfordert. Ich habe mich ganz normal verhalten, wie ich eben bin. Nichts dazu gemacht und nichts verschwiegen. Dabei hab ich mich dann eigentlich ganz gut gefühlt. Ich war einfach ich selbst.
Mal sehen wie der nächste Gutachter ist.

Liebe Grüße, schnully
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 485

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Dienstag, Juli 3, 2012 @ 12:25:40  

Hallo,

im April 2008 musste ich einen Rentenantrag stellen auf EU-Rente. Jetzt bin ich in der Berufung und mein Anwalt war der Meinung, dass noch ein Schmerzgutachten gemacht werden sollte. Er meinte, dass auf die Schmerzen und deren Auswirkung überhaupt nicht eingegangen wurde.

Heute bekam ich Post vom Anwalt. Jetzt soll noch ein neues Gutachten gemacht werden. Es ist aber kein Schmerzgutachter, sonder ein Facharzt für Neurologie und Psychiatrie.

Kennt sich jemand aus, wie man sich beim Gutachter verhalten sollte?
Was erwartet der Gutachter von einem?
Wie sollte so ein Termin beim Gutachter ablaufen?

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, würde mich jedenfalls freuen.

LG schnully

--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

Seite 5 von 5 Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
In dieses Forum gehören Tipps und Antworten zur EU-Rente, GA, KK, MdK
Im Moment aktive Benutzer: 4
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 4 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 42 am 24/10/2012 12:57:24
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Counter