SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Neu bei SchmerzLOS e. V. > Ich bin neu in diesem Forum > und noch eine neue...
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema zurück | Thema vor
Autor Beiträge
offline Ophelia
neu hier


Geschlecht: weiblich
aus: Darmstadt
Registriert: Aug 2017
Geburtsdatum: --1980
Beiträge: 7

Profil betrachten Ophelia E-Mail senden an Ophelia Private Mitteilung senden an Ophelia Finde mehr Beiträge von Ophelia Beitrag ändern oder löschen Zitieren
5 Geschrieben Mittwoch, September 27, 2017 @ 17:49:18  

Hallo Janne!
Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, ich kam leider nicht dazu mich zu melden...

Du bist über 80 mal operiert worden?!?! Wow, das ist echt krass! Aber Du hast den OP-Marathon doch jetzt hoffentlich hinter Dir, oder?
Nach so langer Diagnose-Suche war es für Dich sicher auch eine Erleichterung, dass Du nun endlich wusstest, was die Schmerzen verursacht nehme ich mal an? Bei mir ist das mit der Diagnose leider eher kompliziert; irgendwie wollen die Ärzte sich da auch nicht wirklich festlegen. Aber mein ehemaliger Schmerzarzt hat mir während meiner stationären Schmerztherapie vermittelt, dass die jahrelange Diagnose-Suche aufhören müsse, und man stattdessen eine "Radikale Akzeptanz" erlernen muss.

Nimmst Du Lyrica täglich?

Ich wohne im schönen Darmstadt, also in Südhessen. Ich habe mittlerweile bereits alle Schmerzärzte_innen, auch in größerem Umfeld, abtelefoniert. Leider nehmen die meisten einfach keine Patienten mehr auf... Naja, mal schauen, wie sich das weiter entwickelt...

Viele Grüße,
Ophelia

offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 371

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
4 Geschrieben Sonntag, September 3, 2017 @ 16:55:43  

Hallo Ophelia,

ich hatte nach der einen OP unerklärliche Schmerzen, die nicht nur im Wundgebiet waren. Man hat mich damals (1986) nicht ernst genommen, daraufhin begann mein "Ärztehopping". Irgendwann wurde dann die Diagnose gestellt. Es kam zu starken Schmerzen, verbunden mit einer Verfärbung der Haut und extremer Berührungsempfindlichkeit. Heute nennt man das CRPS. Momentan geht es mir aber "relativ" gut, wenn ich das mit der Situation über viele Jahre vergleiche. Insgesamt bin ich über 80x operiert worden. Darunter sind auch viele kleinere Eingriffe, um die Schmerzen zu lindern. Der Nerv wurde dabei mit einer Kältesonde bewusst geschädigt, erholte sich aber immer wieder (zu) schnell. Ganz zerstören durften die Ärzte ihn nicht. Seit 5 1/2 Jahren habe ich nun einen implantierten Neurostimulator. Der sendet schwache Ströme aus, so dass ich statt der Schmerzen meist ein angenehmes Kribbeln wahrnehme. Meine Schmerzen sind nicht ganz weg und schießen manchmal so heftig ein, dass ich stürze. Vor einigen Jahren habe ich mir bei einem solchen Sturz den Fuß gebrochen. Aber, wie gesagt, ich vergleiche meine Lage mit der vor der Implantation. Da hat sich doch vieles verbessert, auch weil ich meine Erkrankung annehmen kann und mich auch in einer Selbsthilfegruppe mit anderen Betroffenen austauschen kann.

Ich nehme noch Lyrica, in manchen Phasen, wenn es wieder schlechter wird, dauerd. Dann habe ich noch Medikamente gegen die plötzlich auftretenden Schmerzen, die aber eigentlich immer zu langsam wirken.

Es ist natürlich blöd, wenn Du Dich mit der Schmrzärztin nicht verstehst. Wo in Hessen wohnst Du denn? Sonst kannst Du ja auch mal bei SchmerzLOS fragen, ob die einen anderen Arzt empfehlen können. Auf jeden Fall solltest Du Dich nicht zufrieden geben mit einer Ärztin, die offensichtlich Dir nicht zuhört.

Viele Grüße
Janne


offline Ophelia
neu hier


Geschlecht: weiblich
aus: Darmstadt
Registriert: Aug 2017
Geburtsdatum: --1980
Beiträge: 7

Profil betrachten Ophelia E-Mail senden an Ophelia Private Mitteilung senden an Ophelia Finde mehr Beiträge von Ophelia Beitrag ändern oder löschen Zitieren
3 Geschrieben Sonntag, September 3, 2017 @ 12:28:25  

Hallo Janne!
Dankeschön für Deine Antwort!
Ich bin selbst ja auch mehrfach operiert (Du auch?), und wusste gar nicht, dass da auch sowas passieren kann wie bei Dir??!! Wie hast Du das denn raus gefunden? Ich bin gerade auch vollkommen verzweifelt, weil mein super toller Schmerzarzt in Rente gegangen ist, und ich eine neue Schmerzärztin habe, die einfach nur schrecklich ist!! zugegeben, ich nehme starke Medikamente, aber die Dame hat mir nur etwas vollkommen wirkungsloses (ich habe das vorher schon versucht damit) gegeben, und jetzt weiß ich gerade einfach nicht weiter. Ich nehme an, Du nimmst auch Medikamente gegen die Schmerzen? Darf ich fragen, was Du genau nimmst?
Danke schon mal für die Antwort,
viele Grüße,
Ophelia
offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 371

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
2 Geschrieben Samstag, September 2, 2017 @ 10:37:03  

Hallo Ophelia,

danke für Deine Vorstellung. Ich habe auch chronsiche Knieschmerzen, allerdings verursacht durch eine Nervenschädigung bei einer OP.

Ich wünsche Dir einen guten Austausch hier.

Viele Grüße
Janne

offline Ophelia
neu hier


Geschlecht: weiblich
aus: Darmstadt
Registriert: Aug 2017
Geburtsdatum: --1980
Beiträge: 7

Profil betrachten Ophelia E-Mail senden an Ophelia Private Mitteilung senden an Ophelia Finde mehr Beiträge von Ophelia Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Dienstag, August 22, 2017 @ 13:48:56  

Hallo!
Ich möchte mich hier auch mal kurz vorstellen; ich bin 37 Jahre alt, komme aus dem schönen Hessen, und habe seit meinem 11. Lebensjahr chronische Schmerzen. Nach 8 Operationen am Knie (Patella-Luxation) bin ich nun quasi "austherapiert" (ich hasse dieses Wort). Ich muss, um überhaupt meinen Alltag zu meistern, wie vermutlich alle hier täglich Tabletten nehmen, Tilidin 150 mg,Tilidin 100 mg und ja, tatsächlich auch (noch) Flupirtinmaleat. Das könnte sich allerdings bald ändern, da mein Schmerzarzt leider Ende des Monats in Rente geht...
Gibt es unter euch vielleicht noch jemanden mit chronischen Knieschmerzen?
Viele liebe Grüße,
Ophelia
Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
In diesem Forum kann sich jeder neue User vorstellen!
Im Moment aktive Benutzer: 3
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 3 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 85 am 12/11/2019 15:32:40
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Besucherzaehler