SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Leben mit Schmerzen > Wie gehe ich mit meinen Schmerzen bei der Arbeit um > Mein Umgang beim Job
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema vor
Autor Beiträge
offline Christina88
frisch dabei


Registriert: Okt 2017
Beiträge: 12

Profil betrachten Christina88 E-Mail senden an Christina88 Private Mitteilung senden an Christina88 Finde mehr Beiträge von Christina88 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
12 Geschrieben Donnerstag, Oktober 12, 2017 @ 10:02:48  

Zur Zeit nehme ich morgens Antidepressiva. Damit komme ich am Vormittag gut klar. Da ich nur 450 Euro Kraft bin und auch nur am Vormittag arbeite klappt dort alles ganz gut. Da ich auch sehr gerne meinen Job ausübe wird das hoffentlich auch so bleiben. Lieben Gruß Christina

[geändert von Christina88 am Dienstag, Oktober 17, 2017 @ 15:30:15]

offline Christina88
frisch dabei


Registriert: Okt 2017
Beiträge: 12

Profil betrachten Christina88 E-Mail senden an Christina88 Private Mitteilung senden an Christina88 Finde mehr Beiträge von Christina88 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
11 Geschrieben Donnerstag, Oktober 12, 2017 @ 10:02:47  

Zur Zeit nehme ich morgens Antidepressiva. Damit komme ich am Vormittag gut klar. Da ich nur 450 Euro Kraft bin und auch nur am Vormittag arbeite klappt dort alles ganz gut. Da ich auch sehr gerne meinen Job ausübe wird das hoffentlich auch so bleiben.
offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
10 Geschrieben Dienstag, September 11, 2012 @ 20:26:04  

...brauch schon mal ein bißchen länger

Liebe Grüße Elke

offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 361

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
9 Geschrieben Dienstag, September 11, 2012 @ 18:49:12  

Hallo Elke,
ich meinte damit, dass ich immer noch erkältet bin und meine Stimme immer noch so gut wie weg ist, deswegen "schweige" ich.
Grüße
Janne
offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
8 Geschrieben Dienstag, September 11, 2012 @ 17:20:46  

Hallo,

den ersten Satz habe ich nicht verstanden...

Ich drücke dir die Daumen, das in Lübeck alles gut läuft, aber so wie du dich anhörst, geht es dir wirklich viel besser als sonst!!

Ich schalte mein Gerät nachts auch aus, das wird mir sonst zuviel und irgendwie ist es mir dann unangenehm!

Herbstferien sind ja nicht mehr weit weg. Fährst du zwei Wochen??

Liebe Grüße Elke
--------------------

offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 361

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
7 Geschrieben Dienstag, September 11, 2012 @ 08:42:15  

Hallo Elke,
da ich immer noch "schweigen" muss, schreibe ich lieber mehr.

Den Termin in Lübeck habe ich erst nach den Herbstferien, Ende Oktober. Sie hatten einen Termin für diese Woche, weil jemand abgesagt hatte. Den habe ich ausgeschlagen, weil ich in der Schule für den Tag eine spezielle Aufgabe übernommen hatte. So was Blödes, nun bin ich auch nicht da, und sie schaffen das sicher auch ohne mich. Aber wie ich in den früheren Beiträgen schon schrieb, muss ich beim Neinsagen auch noch perfekter werden.
Dann gehe ich eben erst Ende Oktober zur Kontrolle. Diese Stelle verändert sich seit ca. 2 Wochen auch nicht mehr.
Inzwischen konnte ich wenigstens eine Frage mit dem Arzt per Mail klären. Nachts schalte ich das Gerät jetzt aus oder stelle die Stärke herunter, je nachdem, ob ich abends Schmerzen habe oder nicht. Der Arzt meinte, dass es einen gewissen Gewöhnungseffekt gibt. Da morgens aber alles wieder "funktioniert", sind wir beide sehr zufrieden. Wenn man bedenkt, welche Schmerzen ich vor der Implantation hatte...

In den Herbstferien fliege ich nach Fuerte, freue mich auch schon sehr, vor allem auch auf das Schwimmen im warmen Meer!

Viele Grüße und viel Erfolg,
Janne

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
6 Geschrieben Dienstag, September 11, 2012 @ 07:41:41  

Hallo Janne,

wir sind nur ein sehr kleiner Betrieb mit ca. 35 Beschäftigten incl. aller Büromitarbeiter, da gibt es keine Schwerbehindertenvertretung und auch keinen Betriensrat an den ich mich wenden könnte.
Aber dein Tipp mit dem Sozialverband bzw. dem VDK ist gut. Werde mal googlen, wo es eine Vertretung bei mir in der Nähe gibt.
Und ja, ich habe einen Schwerbehindertenausweis ( GdB 50 ).

Dir noch die besten Wünsche, das deine Stimme bald wieder da ist und es dir wieder besser geht!!

Warst du schon in Lübeck zur Kontrolle?
Was haben sie gesagt?

Liebe Grüße Elke
--------------------

offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 361

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
5 Geschrieben Montag, September 10, 2012 @ 10:47:08  

Hallo Ihr,
ja, schnully, Du hast in meinen Augen recht damit, dass es gut ist, gerade für Schmerzpatienten, dass man bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit auch mal nein sagen kann. Ich bin stolz darauf, dass ich mit so vielen Menschen in Kontakt bin, die sich ehrenamtlich engagieren, auch hier im Forum kann ich mich mit solchen Menschen austauschen! Ich komme darauf, weil mein Bruder (der andere Wertvostellungen hat als ich) meinte, dass es heutzutage "unmöglich" ist, sich ehrenamtlich zu engagieren. Er würde nie einen Finger krumm machen, ohne entsprechend dafür entlohnt zu werden. Dafür sind er und seine Frau aber auch nie zufrieden, laufen ständig mit unzufriedenen Gesichtern rum, sind auf der "Jagd" nach Geld und Statussymbolen und wundern sich, dass es Menchen wie mich gibt, denen es egal ist, wie teuer das Geschirr war, das auf den Tisch kommt, ob das Auto, das man fährt, auch ja "standesgemäß" (Marke!) ist usw.

Aber nun zu Dir, liebe Elke. Ich weiß nicht, ob Du einen Schwerbehindertenausweis hast. Wenn ja, wende Dich doch mal an die Schwerbehindertenvertretung in Eurer Firma, oder beim Sozialverband Deutschland oder VdK oder beim Betriebsrat nachfragen. Wer nicht fragt, wird nicht schlauer! Und wenn die anderen nicht wissen, was Du darfst und was nicht, kannst Du denen sagen, dass es toll ist, dass Du Deine eigener Experte für DeinenErkrankung bist, dass Du gut aufgeklärt bist usw... Die können Dich ja fragen, wenn sie etwas wissen wollen!

Übrigens musste ich mich für heute (und wohl die nächsten Tage auch) krank melden, weil meine Stimme seit Samstag weg ist (Erkältung). Meine Konrektorin war sehr verständnisvoll - man "hört" ja schließlich, was los ist. Wenn ich mich wegen der Schmerzen krank melden muss, reagiert sie immer ein bisschen anders - da sieht man ja auch nichts!!!

Viele sonnige Grüße
Janne


offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
4 Geschrieben Montag, September 10, 2012 @ 08:00:21  

Hallo alle zusammen,

ich weiß gar nicht genau, wie ich das beschreiben soll, ich bin nun aufgrund meiner Erkrankung und den damit verbundenen OP´s seit Anfang Oktober 2011 durchgehen krank geschrieben.
Im Anfang war das ok.
Nach den OP´s, also so bis in den Mai rein, als der Generator implantiert wurde, war das auch für mich akzeptabel.
Aber so langsam aber sicher fällt mir hier zu hause die Decke auf´n Kopf!!!
Ich weiß, das ich meinen Job nicht mehr machen darf und kann, da ich im Versand einer Zerspanungstechnik tätig war und dort ständig schwere Messingteile verpacken und einlagern musste und mit dem LKW ausliefern musste.
Das geht dort manches Mal an Verpackungseinheiten bis zu 30 Kg, naja und die Paletten, die auf dem LKW auf und abgeladen werden mussten, haben auch meistens um die 300-400 kg !

Ich weiß also im Moment noch gar nicht wie es weitergeht mit mir, nach 18 Monaten bekomme ich kein Krankengeld mehr und was dann ist weiß ich nicht...ob ich dann Rentenantrag stelle ???????

Ich habe regelmäßigen Kontakt zu einer Arbeitskollegin und lasse mich dort auch öfter sehen.
Wenn dann längere Gespräche kommen und ich sage: das darf ich, dann heißt es oft: was darfst du überhaupt???

Man stößt auf viel Unverständnis...

Liebe Grüße Elke

[geändert von blueelli am Dienstag, September 11, 2012 @ 17:17:00]
--------------------

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 485

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
3 Geschrieben Sonntag, September 9, 2012 @ 19:04:54  

Hallo ihr Beiden,

so geht es mir auch, bin ja im Rentenverfahren. Ich mache aber auch einige ehrenamtliche Tätigkeiten. Da fällt mir das Neinsagen auch ziemlich häufig schwer. Wie ihr schon schreibt, es lenkt auch ab. Vor allem vom Schmerz. Trotzdem ist der Vorteil bei ehrenamtlichen Tätigkeiten, dass dort nicht so ein muss wie bei der Arbeit dahinter steht. Ehrenamt ist ja eigentlich freiwillig. Nur zu Hause rumsitzen und gar nichts machen könnte ich auch nicht. Auch ich glaube, dass man das Gefühl gebraucht zu werden für sich selber auch ganz gut gebrauchen kann. Vor allem das Gefühl zu haben noch etwas zu können. Manchmal denke ich von mir, dass ich deshalb auch so schlecht nein sagen kann, weil ich mir selber etwas beweisen will. Ich will mir selbst beweisen das ich noch etwas kann, egal wie es mir dann hinterher geht. Da muss ich auch noch dran arbeiten.

Liebe Grüße
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline Janne
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: weiblich
aus: Schleswig-Holstein
Registriert: Jul 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 361

Profil betrachten Janne E-Mail senden an Janne Private Mitteilung senden an Janne Finde mehr Beiträge von Janne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
2 Geschrieben Sonntag, September 9, 2012 @ 09:49:26  

Hallo Claus,
ich finde, Du hast das sehr treffend beschrieben: Einerseits muss man erst lernen (ich bin immer noch dabei, es zu lernen ) nein zu sagen, und andererseits macht die Arbeit Spaß bzw. man kommt heraus aus der Isolation und wird automatisch von den Schmerzen abgelenkt.
Ich könnte auch ohne meine Arbeit leben, aber ich muss Geld verdienen und, wie schon gesagt, es lenkt auch ab. Manchmal ist die Belastung aber zu viel, und dann fällt mir das Nein-Sagen immer noch schwer.
Durch meine Arbeit mit Kindern gibt es aber auch glückliche Momente, wo man "Erfolg" spürt. Und das macht, wie Du schon schriebst, stolz.
Einen schönen Sonntag noch an alle,
Janne
offline Claus55
hat sich eingelebt


Geschlecht: männlich
aus: Sachsen
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --1955
Beiträge: 154

Profil betrachten Claus55 E-Mail senden an Claus55 Private Mitteilung senden an Claus55 Finde mehr Beiträge von Claus55 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Samstag, September 8, 2012 @ 21:09:28  

Nun gut, ich bin ja nicht in der unbedingten Pflicht arbeiten zu gehen da ich in EU Rente bin, aber das gar nix tun ist halt nicht so mein Ding und so versuchte ich immer wieder im Rahmen meiner Möglichkeiten etwas zu tun.
Ehrenamtlich machte ich lange etwas für den Bund Umwelt und Natur, bis ich mir eingestehen musste das dass nicht mehr ging (Nistkästen betreuen ... was aber meinen Bronchien nicht gefiel) und ich irgendwann sagen musste NEIN geht nicht mehr, das NEIN sagen musste ich aber erst lernen.
Nach einigen Umwegen bin ich jetzt immer mal im Handel tätig, zum Glück ohne festen Vertrag in geringfügiger Beschäftigung, welche ich auch ablehnte da ich sehr oft ausfalle.
Wenn ich aber kann und gebraucht werde gehe ich aber voll in meiner Arbeit auf, verdränge oft meine Schmerzen und Probleme, bin aber nun auch soweit das ich sagen kann wenn es gar nicht geht und muss mich aber oftmals auch durch die Kolleginnen bremsen lassen.
Gerade in diesen Tagen sagte ich aber auch erstmal leichtfertig JA, am nächsten Tage rief ich aber die Chefin an und sagte Ihr das eventuell nicht schaffe und eventuell auch aufhören muss ... und alles war OK und sie sind froh wenn ich einige stunden machen kann.
Weiß nicht, vor einigen Jahren habe ich mich bei jedem Pups zurückgezogen und heute macht mir das Schaffen viel Freude ... nur eben leider oft gebremst.
Ich brauche das irgendwie, auch wenn es nicht viele Stunden sind, an manchen Tagen gehe ich Vormittags und dann noch mal am Nachmittag 1 oder zwei Stunden, freue mich "geteilten Dienst" zu haben und die Moneten die ich verdiene sind auch ein Stolz für mich.
--------------------
So lange der Schmerz am Morgen grüßt, weiste das Du noch am Leben bist Doch tut er nicht mehr weh und man trotzdem denkt ... kriegt man nen schönen Tag geschenkt ------------------------------------------ Der Claus ... mit C
Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
Was sagen meine Kollegen, wie gehe ich selbst damit um, wie gehen meine Kollegen und Arbeitgeber mit mir um
Im Moment aktive Benutzer: 4
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 4 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 42 am 24/10/2012 12:57:24
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Counter