SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Chronische Schmerzen > Post-Vasektomie Schmerzsyndrom > Vorstellung
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema zurück | Thema vor
Autor Beiträge
offline Peter77
neu hier


Geschlecht: männlich
Registriert: Apr 2020
Geburtsdatum: --
Beiträge: 4

Profil betrachten Peter77 E-Mail senden an Peter77 Private Mitteilung senden an Peter77 Finde mehr Beiträge von Peter77 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
7 Geschrieben Sonntag, April 12, 2020 @ 11:41:20  

Hallo S

Also alles mit der Justiz lege ich jetzt sauber an. Da hat mir eben dieser Schriftsteller geholfen. Ich durfte sogar - um anonym bleiben zu können - eine Mauladresse von ihm haben die er nicht mehr braucht.
Alle anderen Tipps schaue ich jetzt erst Mal. Uwe hatte da recht: Wohl erst noch etwas abwarten. Akten gut sortieren, aber Hoffnung noch nicht aufgeben.
Dank und Grüsse
Peter

offline SUEDBALKON
hat sich eingelebt


Geschlecht: Keine Angabe
Registriert: Mrz 2017
Geburtsdatum: --
Beiträge: 97

Profil betrachten SUEDBALKON Besuchen http://www.patienten-selbsthilfegruppen.de/forum/index.php?page=Thread&postID=193 E-Mail senden an SUEDBALKON Private Mitteilung senden an SUEDBALKON Finde mehr Beiträge von SUEDBALKON Beitrag ändern oder löschen Zitieren
6 Geschrieben Samstag, April 11, 2020 @ 23:32:53  

Peter77
Ja, also, was soll ich sagen: Mein Schmerz ist ein Brennschmerz und ein Ziehen gleichzeitig. Auf der Schmerzskala wohl so ne 4-5. Sehr störend. Auch nachts, wenn ich schlafen möchte.
Gross für Tipps fragen kann ich ja nicht. Gibt es ja keine bestimmten, oder?[/QUOTE]

Es gilt wie ich schon seit ü 20 J schreibe:
Schmerzmittel wie im Forum genannt ( starke Schmerzmittel, die auch im Uro-Genitalsystem ankommen )
Reine Nervenmittel wie Ärzte dann oft anbringen würde ich nicht nehmen, wenn wie ich einen Beruf hatte in dem Psychoerkrankung dir angehängt werden kann.
obwohl oft als nützlich besprochen, haben die bei mir nur geschadet, körperlich wie taktisch in schriftlicher falscher Begutachtung.

Auf jeden Fall alle verschreibbaren ( kostenlosen ) manuellen Behandlungen, Cranio usw versuchen. Die Behandler kennen die pfuschereien ihrer Arztkollegen, kennen oft noch nicht die Körperschäden durch Vasektomie. Mit der Info, welche Behandlung funktioniert einen Emmett- Behandler aufsuchen, kostet Geld. Kann auch nicht jeder, doch kann bei Emmett in Australien Info einholen, oder bei meinem in Deu. Hat bei mir nach ca 15 J noch gewirkt.

Achtung: wenn Schäden an Nebenhoden oder Hoden zu groß wird manuelle Therapie nicht viel bringen, doch sollte man das auf jeden Fall probieren

Dazu Zeichnung anfertigen, v Leiste bis Hodensack, evtl auch Hoden und Nebenhoden im Sack, Schmerzwege einzeichnen, Stärken usw
je deutlicher desto besser. Mit Datum festhalten. Bei Schmerzänderung neuen Plan erstellen, archivieren.
Dazu: welche Fitness Gesundheitszustand hattest du vor Vasektomie, wie war der Sex, wie nach der Vas.

Mit vorhandenen Diagnosen, Rechnung der Vas und Begleitzettel schon mal ne Akte erstellen.

[geändert von SUEDBALKON am Samstag, April 11, 2020 @ 23:34:22]

offline Peter77
neu hier


Geschlecht: männlich
Registriert: Apr 2020
Geburtsdatum: --
Beiträge: 4

Profil betrachten Peter77 E-Mail senden an Peter77 Private Mitteilung senden an Peter77 Finde mehr Beiträge von Peter77 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
5 Geschrieben Samstag, April 11, 2020 @ 08:52:06  

Hallo
Also die Entzündungswerte (wegen einer möglichen Nebenhodenentzündung) und die Testosteronwerte wurden mir genommen. Ach, die Nierenwerte auch, sehe ich gerade. Und sonst das Blutbild, um zu sehen, was los ist (also grosses Blutbild) auch. dann brauche ich das kleine sicher nicht. Und die Calciumwertek hatte ich vorher mal machen lassen, das kann ich dann sehen, ob es sich verändert hat.
Und jetzt kann ich noch nichts beweisen, nein. Höchstens wenn dann in einem halben Jahr die Werte anders sind. Und eigentlich auch nur bei den Calcium-Werten so richtig. Ah, der Testosteron-werte, sogar beide, sind mir auch mal genommen worden! Gut. Dann kann ich eben in einem halben Jahr oder so sehen, ob es sich verändert hat.

offline SUEDBALKON
hat sich eingelebt


Geschlecht: Keine Angabe
Registriert: Mrz 2017
Geburtsdatum: --
Beiträge: 97

Profil betrachten SUEDBALKON Besuchen http://www.patienten-selbsthilfegruppen.de/forum/index.php?page=Thread&postID=193 E-Mail senden an SUEDBALKON Private Mitteilung senden an SUEDBALKON Finde mehr Beiträge von SUEDBALKON Beitrag ändern oder löschen Zitieren
4 Geschrieben Freitag, April 10, 2020 @ 22:45:58  

Gerade weil Du fast so frisch dran bist, ( eigentlich musste das VORHER geschehen sein ) muss ich Dir den Tip geben folgendes SOFORT zu machen:

-Großes Blutbild
-kleines Blutbild
-Entzündungswerte
-Calziumwerte
-Nierenwerte
-alle Testosteronwerte

gerade weil diese Ärzte lügen, wenn Sie sagen, dass Testosteron sich nicht ändert. ZB als 40 j den Testosteronwert eines 80 jährigen, weil der nach unten rast.

Du könntest jetzt noch das Gegenteil beweisen, für Dich geg Deinen Arzt für deinen evtl Rechtsstreit.

offline Peter77
neu hier


Geschlecht: männlich
Registriert: Apr 2020
Geburtsdatum: --
Beiträge: 4

Profil betrachten Peter77 E-Mail senden an Peter77 Private Mitteilung senden an Peter77 Finde mehr Beiträge von Peter77 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
3 Geschrieben Sonntag, April 5, 2020 @ 14:55:53  

HALLO UWE
Danke schon mal für alle die Infos. Auch das mit dem nicht zu viel lesen. Das ist glaube noch ein guter Tip jetzt. Also noch nicht zu viele Sorgen und mal entspannen versuchen und Schmerzen unterdrücken. Ich sag das dem Urologen oder suche sofort einen neuen. Oder frage auch noch meinen Hausarzt dazu ob es da einen Spezialisten braucht.
Ja das mit dem Verklagen würde ich sowieso erst nach Monaten frühestens angehen. Jetzt will ich zuerst wirklich mal entspannen und noch positiv denken. Und eben Schmerzmittel bekommen. Danke!
offline Uwe
hat sich eingelebt


Registriert: Nov 2016
Beiträge: 176

Profil betrachten Uwe E-Mail senden an Uwe Private Mitteilung senden an Uwe Finde mehr Beiträge von Uwe Beitrag ändern oder löschen Zitieren
2 Geschrieben Samstag, April 4, 2020 @ 13:53:11  

Hallo Peter77,

ganz wichtig ist, dass die Schmerzen möglichst weitgehend medikamentös unterdrückt werden, damit sich kein Schmerzgedächtnis ausbildet. In ärztlicher Behandlung sind Sie ja bereits. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Urologe mit Ihrem Problem überfordert ist (oder vielleicht auch einfach keine Bereitschaft zeigt, sich mit Ihrem Problem wirklich auseinander zu setzen), sollten Sie zu einem anderen Urologen wechseln; hier ist (leider) eine gewisse Hartnäckigkeit gefragt.

In diesem Forum würde ich momentan mal noch nicht zu viel herumlesen, weil sonst die Gefahr besteht, dass Sie sich zu viele Sorgen machen. Momentan ist eher abwarten unter ärztlicher Aufsicht und medikamentöser Behandlung angesagt. Sind die Schmerzen nach 2-3 Monaten noch nicht verschwunden, stehen weitere Schritte an. Dann ist es sinnvoll, hier umfangreicher weiterzulesen.

Wenn die Schmerzen länger anhalten sollten Sie überlegen, Ihren Arzt wegen mangelhafter Aufklärung vor der Vasektomie zu verklagen. Sie helfen sich selbst damit in finanzieller Hinsicht (die Schmerzen werden dadurch leider nicht verschwinden) und auch der Allgemeinheit, denn je mehr Klagen erfolgreich durchgezogen werden, desto besser wird die Aufklärung bezüglich der Vasektomie werden. Sie können sich dabei auf andere bereits erfolgreich geführte Klagen in der Schweiz beziehen, was Ihre Erfolgschancen deutlich erhöhen sollte. Eigentlich ist es extrem traurig, dass es so ist, und die Ärzte auf diesem Weg erst gezwungen werden müssen, einer guten Aufklärung Priorität vor einem guten Einkommen zu geben. Bezüglich einer Klage kann Ihnen vielleicht Dominik Riedo Tips geben.

Alles Gute!

[geändert von Uwe am Samstag, April 4, 2020 @ 23:35:42]

offline Peter77
neu hier


Geschlecht: männlich
Registriert: Apr 2020
Geburtsdatum: --
Beiträge: 4

Profil betrachten Peter77 E-Mail senden an Peter77 Private Mitteilung senden an Peter77 Finde mehr Beiträge von Peter77 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Samstag, April 4, 2020 @ 10:09:54  

Hallo, guten Tag
Meine Name ist Peter und ich bin Jahrgang 77. Ich habe - wie es aussieht: leider - eine Vasektomie machen lassen. Und das noch mitten in der Corona-Zeit. Also es ist jetzt gut drei Wochen her. Aber seit Beginn habe ich starke Schmerzen und die sind bisher geblieben. Der Urologe weiss offenbar nicht richtig, was machen. Und wenn ich hier und auf anderen Foren lese, werden meine Knie ganz weich.
Ich weiss inzwischen, dass ich noch Chancen habe, dass mein Schmerz verschwindet. Aber je länger es geht desto weniger. Und bei mir war natürlich dasselbe Problem wie oft hier: Mein Urologe hat mir vorher nicht gesagt, dass das passieren kann. Und während man in gewissen Kantonen wegen der Hilfe (das habe ich auch mitbekommen inzwischen) dieses Schriftstellers Dominik Riedo an vielen Orten zumindest im Aufklärungsblatt schreiben muss, dass es dieses Syndrom gibt, ist das im Kanton Luzern offenbar noch nicht der Fall.
Ja, also, was soll ich sagen: Mein Schmerz ist ein Brennschmerz und ein Ziehen gleichzeitig. Auf der Schmerzskala wohl so ne 4-5. Sehr störend. Auch nachts, wenn ich schlafen möchte.
Gross für Tipps fragen kann ich ja nicht. Gibt es ja keine bestimmten, oder?
Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
Dieses Forum dient zum Austausch falls Du nach einer Vasektomie (= Sterilisation beim Mann) vom Post-Vasektomie Schmerzsyndrom betroffen bist
Im Moment aktive Benutzer: 3
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 3 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 94 am 25/12/2019 23:24:24
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Besucherzaehler