SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Behandlungsmöglichkeiten > Medikamente > Therapie mit MTX
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema zurück | Thema vor
Autor Beiträge
offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
10 Geschrieben Montag, Dezember 1, 2014 @ 06:49:18  

Hallo schnully,

ja, die haben mich schon recht umfangreich im Krankenhaus und beim Hausarzt aufgeklärt und ich kann dort auch jederzeit ( HA ) anrufen, wenn ich noch fragen habe oder einen kurzfristigen Termin bekommen!!!

Am Samstag war mein MTX - Tag, es ging mir wie bei einer echten Grippe. Gliederschmerzen und das Gefühl, ich hätte Fieber. Also habe ich fast den ganzen Tag rumgelegen und viel geschlafen. Bin sogar so früh ins Bett wie sonst nie...
Am Sonntag ( Folsäuretag ) ging es dann schon wieder viel besser und ich bin auch mal ein wenig draußen gewesen zum Kopf frei pusten.

Liebe Grüße

blueelli

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 487

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
9 Geschrieben Freitag, November 28, 2014 @ 13:54:13  

Hallo Blueelli,
Dann bist du ja gut aufgeklärt worden, das freut mich.
Ich hatte beim zweiten Mal auch die Tabletten. Ich kenne auch einige die spritzen selber.
Ich drücke dir weiterhin die Daumen das es dir gut hilft.

Liebe Grüße,
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
8 Geschrieben Freitag, November 28, 2014 @ 06:36:39  

Hallo schnully,

ich nehme das MTX in Tablettenform, muss also nicht zum Doc zum Spritzen, das finde ich persönlich schon mal besser und so lange es so funktioniert, möchte ich das auch beibehalten!
Ich nehme es Samstags und am Sonntag soll ich dann Folsäure nehmen und zusätzlich nehme ich jetzt noch täglich Vitamin D3 in 1000er Dosierung!

Mir haben sie gesagt, das es mindestens 4 - 8 Wochen dauert bis eine Wirkung einsetzt. Deswegen nehme ich zur Zeit noch zusätzlich Kortison morgens und abends, auch, wenn mir das gar nicht gefällt. Nach 4 Wochen will der Hausarzt beginnen mit dem ausschleichen des Kortisons.
Ich hoffe das dann das MTX seine Wirkung entfaltet bei mir und ich nicht noch auf ein anderes Medikament umsteigen muss.

In 4 Wochen soll ich zur Blutentnahme kommen. Leber und Nierenwerte kontrollieren lassen, weil bei einigen Patienten die Werte hochgehen, dann muss abgesetzt werden...
Danach werden die Abstände größer, wenn alles in Ordnung ist!

Werde auf jeden Fall weiter berichten dazu, wie mir das alles so bekommt.
Danke für´s Daumen drücken!

Liebe Grüße

blueelli

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 487

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
7 Geschrieben Donnerstag, November 27, 2014 @ 08:08:01  

Hallo blueelli,

2008 hab ich fas erste Mal MTX bekommen, als Spritzen. Bin dann immer zum Arzt und er hat es mir dann gespritzt. Die hab ich ein Jahr bekommen, bis ich 2009 im RKK Bremen war. Dort haben die Rheumatologen es abgesetzt, weil ich auch sehr häufig mich schon während des spritzens übergeben musste. Da hatte ich aber auch nur mit Übelkeit zu kämpfen.
Ich kenne es auch so, das es erst mal eine Weile dauert bis die Wirkung einsetzt. Ich wünsche dir, das du es gut verträgst und vor allem das es dir hilft.

Musst du jetzt auch immer 24 Stunden später Folsäure nehmen?
Und vor allem in der ersten Zeit erst jede, dann alle vier Wochen und dann wird der Abstand länger, zur Kontrolle mit Blutentnahme?

Mich würde schon interessieren wie es dir bekommt und ob es dir hilft.
Ich drück die Daumen.

Liebe Grüße,
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
6 Geschrieben Donnerstag, November 27, 2014 @ 06:45:51  

Hallo schnully,

habe gerade deinen Anfangsbericht noch einmal gelesen und nun hat sich, wie du weißt bei mir einiges verändert.

Ich war ja letzte Woche zur Abklärung einer rheumatischen Zweiterkrankung stationär im Krankenhaus, weil die niedergelassenen Rheumatologen mir ohne Entzündungswerte im Blut nicht weiter helfen konnten oder wollten!!!

Dabei ist herausgekommen, das ich wohl eine seronegative chronische Polyarthritis habe.
Meine Hände waren oft geschwollen und schmerzten,manchmal so heftig, das ich sie nicht mehr zur Faust machen konnte. Meine Fersen hinten taten weh bei fast jeden Schritt. Meine Hüfte spürte ich bei jedem Schritt, allerdings würde da vermutet, das es von der Wirbelsäule kommt, wegen der Fehlstellung aufgrund der Rückenprobleme ( Morbus Forestier mit Teilversteifung und eingeschränkter Beweglichkeit ).

Nun nehme ich seit letzter Woche Kortison, welches in 4 Wochen wieder ausgeschlichen werden soll und dazu MTX, was du ja auch genommen hast, allerdings in Tablettenform.
Habe erst einmal MTX genommen, da es ja nur einmal wöchentlich genommen werden soll, das war am Samstag.
Am Samstag hatte ich für ca. 2-3 Stunden eine leichte Übelkeit, aber wirklich nichts gravierendes, ansonsten habe ich nicht mal gemerkt, das da ein neues Medikament hinzugekommen ist. Ich hoffe, das bleibt so , nicht das ich die Nebenwirkungen nach ein paar Wochen auch bekomme!
Ich kann gerne nach einer Weile noch einmal dazu berichten, wie es mir ergeht mit dem MTX, wenn du/ihr möchtet?!

Liebe Grüße und einen schönen Tag.

blueelli

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
5 Geschrieben Donnerstag, November 27, 2014 @ 06:45:47  

Hallo schnully,

habe gerade deinen Anfangsbericht noch einmal gelesen und nun hat sich, wie du weißt bei mir einiges verändert.

Ich war ja letzte Woche zur Abklärung einer rheumatischen Zweiterkrankung stationär im Krankenhaus, weil die niedergelassenen Rheumatologen mir ohne Entzündungswerte im Blut nicht weiter helfen konnten oder wollten!!!

Dabei ist herausgekommen, das ich wohl eine seronegative chronische Polyarthritis habe.
Meine Hände waren oft geschwollen und schmerzten,manchmal so heftig, das ich sie nicht mehr zur Faust machen konnte. Meine Fersen hinten taten weh bei fast jeden Schritt. Meine Hüfte spürte ich bei jedem Schritt, allerdings würde da vermutet, das es von der Wirbelsäule kommt, wegen der Fehlstellung aufgrund der Rückenprobleme ( Morbus Forestier mit Teilversteifung und eingeschränkter Beweglichkeit ).

Nun nehme ich seit letzter Woche Kortison, welches in 4 Wochen wieder ausgeschlichen werden soll und dazu MTX, was du ja auch genommen hast, allerdings in Tablettenform.
Habe erst einmal MTX genommen, da es ja nur einmal wöchentlich genommen werden soll, das war am Samstag.
Am Samstag hatte ich für ca. 2-3 Stunden eine leichte Übelkeit, aber wirklich nichts gravierendes, ansonsten habe ich nicht mal gemerkt, das da ein neues Medikament hinzugekommen ist. Ich hoffe, das bleibt so , nicht das ich die Nebenwirkungen nach ein paar Wochen auch bekomme!
Ich kann gerne nach einer Weile noch einmal dazu berichten, wie es mir ergeht mit dem MTX, wenn du/ihr möchtet?!

Liebe Grüße und einen schönen Tag.

blueelli

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 487

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
4 Geschrieben Dienstag, Oktober 28, 2014 @ 13:04:42  

Vielen Dank euch Beiden.

Auf weitere Experimente lege ich wirklich keinen Wert mehr. Drei Tage bin ich zu nichts zu gebrauchen, ne das reicht wirklich. Auch wenn die Schmerzen dadurch etwas besser waren. Aber hier überwiegen die Nebenwirkungen. Das ist mir echt zuviel. Man möchte ja noch etwas Lebensqualität haben.
Blueelli, da haben wir Beide wohl mehr mit Nebenwirkungen statt mit Nutzen zu kämpfen.
Ich hoffe das ich jetzt mit dem Targin erst einmal alleine klar komme.

Viele Grüße,
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

offline hexe-liesbeth
hat sich eingelebt


Geschlecht: weiblich
aus: Langenfeld
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: 12-06-1968
Beiträge: 155

Profil betrachten hexe-liesbeth E-Mail senden an hexe-liesbeth Private Mitteilung senden an hexe-liesbeth Finde mehr Beiträge von hexe-liesbeth Beitrag ändern oder löschen Zitieren
3 Geschrieben Dienstag, Oktober 28, 2014 @ 08:35:11  

Hallo schnully,

ich schließe mich hier voll und ganz blueelli an, und zwar ohne wenn und aber. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und Gute Besserung.

dat hexken liesbeth

offline blueelli
hat viel zu sagen


Geschlecht: weiblich
Registriert: Aug 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 515

Profil betrachten blueelli E-Mail senden an blueelli Private Mitteilung senden an blueelli Finde mehr Beiträge von blueelli Beitrag ändern oder löschen Zitieren
2 Geschrieben Dienstag, Oktober 28, 2014 @ 07:45:56  

Hallo schnully,

Erfahrungen mit Biologicals habe ich nicht,
aber ich kann dich voll und ganz verstehen, das du diese Medikamente nicht mehr nehmen möchtest.
Bei dir überwiegen die Nebenwirkungen und das würde ich dann auch nicht akzeptieren.

Ich hoffe für dich, das du mit Targin gut klar kommst und in Zukunft auf Medikamentenexperimente verzichten kannst.

Liebe Grüße

blueelli
--------------------

offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 487

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Montag, Oktober 27, 2014 @ 14:02:35  

Hi,

In 2008 bekam ich für ca 12 Monate MTX als Spritzen beim Arzt wegen meiner Psoriasis Arthritis. Bis auf Übelkeit hatte ich sie soweit gut vertragen.
2009 wurde ich dann umgestellt auf Simponi Spritzen. Klappte ca 1/2 Jahr ganz gut. Dann wurden sie abgesetzt um zu schauen ob sie auch wirken. Damit fing das ganze Übel an. Als ich mit Simponi wieder anfing bekam ich schwere Depressionen. Danach wurden einige Biologicas wie Enbrel, Remicade... Durchprobiert, leider immer mit Depressionen als Nebenwirkung. Dann gab es ca 2 Jahre Kortison und yibuprofen, bis Anfang dieses Jahres die Nebenwirkungen so extrem vom Kortison wurden wie: Panikattacken, erhöhter Puls, Depressionen, Nebenniereninsuffizienz, grüner Star....
Seitdem stiegen natürlich die Schmerzen wieder. Seit August fing ich wieder mit MTX an, nachdem ich aus dem Kortison ganz raus war. Diesmal der Versuch mit Tabletten. Zusätzlich nehme ich jetzt morgens und abends Targin je 10 mg, was ich noch steigern kann. Jetzt habe ich das MTX zwei Wochen wieder abgesetzt weil ich der Meinung war wieder Depressionen zu bekommen. Zwischendurch war ich mit über 40 Fieber in der Klinik. Mit meinem Arzt hab ich dann besprochen es noch mal mit dem MTX zu versuchen, weil ein Zusammenhang mit dem Klinikaufenthalt ausgeschlossen werden sollte. Was soll ich sagen, Samstag genommen und gestern nur geschlafen und ich fühlte mich mit allem überfordert. Heute bis mittags geschlafen und es geht mir noch nicht besser. Ich hoffe das es die Tage wieder besser wird.
Ich weiß für mich, das MTX und alles was dazu oder zu den Biologicas gehört werde ich nicht mehr nehmen. Ich hoffe das ich jetzt erst einmal mit dem Targin auskomme.
Hat jemand die gleichen Erfahrungen mit diesen Medikamenten gemacht?

Viele Grüße,
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
In diesem Forum kannst Du Dich über Medikamente, Wirkung und Nebenwirkung von Medikamenten austauschen
Im Moment aktive Benutzer: 5
Im Moment sind 1 Mitglied(er) und 4 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 42 am 24/10/2012 12:57:24
Christin05
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Besucherzaehler