SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Behandlungsmöglichkeiten > Medikamente > Tavor, Pipamperon, Opipramol...
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema zurück | Thema vor
Autor Beiträge
offline schnully2908
kommt häufiger vorbei


Geschlecht: Keine Angabe
aus: Niedersachsen
Registriert: Jun 2012
Geburtsdatum: --
Beiträge: 487

Stimmung:

Profil betrachten schnully2908 Besuchen https://sites.google.com/site/schmerzgruppewst/home E-Mail senden an schnully2908 Private Mitteilung senden an schnully2908 Finde mehr Beiträge von schnully2908 Beitrag ändern oder löschen Zitieren
1 Geschrieben Freitag, August 16, 2013 @ 16:12:11  

Hi,

Ich hab ja unter Kortison über meine Panikattacken einen Beitrag geschrieben. Da gibt es j jetzt noch ein kleines Problemchen:

Ich bekam erst Pipamperon nd dann Tavor als Notfallmedikament verschrieben. Es soll in dieser Situation mich eigentlich schnell beruhigen und nach ein paar Minuten wirken. Soll!!!

Leider ist bei mir ja immer alles anders. Ob ich diese Medikamente nehme oder nicht, sie wirken bei mir einfach nicht. Sie beruhigen mich nicht und ich schlafe davon auch nicht. Das gleiche kenne ich auch mit Diesen Tabletten die man vor einer OP zur Beruhigung bekommt, die nehme ich mittlerweile schon nicht mehr, weil auch diese bei mir keine Wirkung haben.

Gegen die Schmerzen bekam ich auch schon mal Oxigesic, dies nahm ich ca 2 Jahre, bis ich eines Tages auf der Autobahn fuhr und nicht mehr wusste wo ich bin und beim Zahnarzt nicht mehr wusste wo ich wohne. Wieder eine der Nebenwirkungen. Ich setzte das Medikament in Absprache mit meinem Arzt sofort komplett ab. Ich hatte keine Entzugserscheinungen und die Schmerzen waren wie gehabt, ob mit oder ohne diesem Medikament.

Mein Psychologe meinte, dass er noch mehr Patienten hat, bei denen diese Medikamente gar nicht oder nicht so wie sie sollten wirken. Er sagte mir, dass ich dies jetzt mit meinem Arzt austesten müsse welches Medikament aus diesen Reihen bei mir wirkt. Das kann wieder ein länger Weg werden.

Hat sch jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

Viele Grüße,
--------------------
Ich habe gelernt... Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen und mit Tränen in den Augen zu lachen... ...nur um den anderen zu zeigen, dass es mir "Gut" geht und um sie glücklich zu machen...!!

Antworten  nach oben ^  
Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf SchmerzLOS e.V., Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
In diesem Forum kannst Du Dich über Medikamente, Wirkung und Nebenwirkung von Medikamenten austauschen
Im Moment aktive Benutzer: 7
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 7 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 85 am 12/11/2019 15:32:40
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios
Besucherzaehler