SchmerzLOS e.V. PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
- Behandlungsmöglichkeiten (http://www.homepage-dienste.com/foren/F_15817/#22831)
-- Schmerztherapie (http://www.homepage-dienste.com/foren/F_15817/?forum=38)
--- therapeutische Nervenblockade zur Schmerzbehandlung (http://www.homepage-dienste.com/foren/F_15817/?forum=38&thread=455&page=)

Erstellt von willi am Montag, Januar 23, 2017 @ 16:49:19:

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit einer therapeutischen Nervenblockade gemacht?
Wird angeboten als Schmerztherapie, v.a. auch bei Gürtelrose empfohlen. Habe etwas Angst, weil es ja doch ein invasiver Eingriff ist und auch Nebenwirkungen haben kann.

lieben Gruß
willi


Erstellt von Janne am Sonntag, Januar 29, 2017 @ 16:29:30:

Hallo willi,

ja, ich habe auch schon therapeutische Nervenblockaden bekommen. Das lief alles ohne Schwierigkeiten ab. Bei Schmerzen nach Gürtelrose gibt es ja auch andere Möglichkeiten. Ist bei Dir schon mal eine Salbe oder sogar ein Plaster mit Capsiacin (ähnlich Chili bzw. Pfeffer) versucht worden? Das hat bei mir nach eienr Gürtelrose sehr geholfen.

Viele Grüße
Janne :D


Erstellt von willi am Dienstag, Januar 31, 2017 @ 11:44:44:

hallo janne,
danke für deine info.
leider handelt es sich bei mir um schmerzen im urogenitalbereich, da kann man leider nix cremen...
lG
willi

Erstellt von Janne am Mittwoch, Februar 1, 2017 @ 13:46:06:

Hallo willi,

ok, das wusste ich nicht. Wie lange hast Du das schon? Hast Du Dich bereits bezüglich der Nervenblockaden aufklären lassen? Was nannten die für Gefahren bzw. Nebenwirkungen?

LG Janne


Erstellt von willi am Donnerstag, Februar 2, 2017 @ 11:07:58:

hallo janne,
beschwerden, d.h. dauerschmerzen habe ich jetzt seit einem jahr.
weder uologen noch gynäkologen konnten bisher helfen. vorschläge waren jetzt eben einmal diese ganglion impar blockade von einem Schmerztherapiearzt und Antidepressiva von einer Gynäkologin. Beides erscheint mir nicht so verlockend. Aufklärung über NW usw. habe ich bisher nicht bekommen. Wenn ich selbst die horrenden NW von dem Antidepressiva anspreche, wird das total verharmlost.

lGG
willi


Erstellt von oli74 am Sonntag, März 11, 2018 @ 02:51:48:

[QUOTE][I]Erstellt von willi[/I]

hallo janne,
beschwerden, d.h. dauerschmerzen habe ich jetzt seit einem jahr.
weder uologen noch gynäkologen konnten bisher helfen. vorschläge waren jetzt eben einmal diese ganglion impar blockade von einem Schmerztherapiearzt und Antidepressiva von einer Gynäkologin. Beides erscheint mir nicht so verlockend. Aufklärung über NW usw. habe ich bisher nicht bekommen. Wenn ich selbst die horrenden NW von dem Antidepressiva anspreche, wird das total verharmlost.

lGG
willi [/QUOTE]

Hallo Willi, darf ich fragen, wo Du die Ganglion-Impar Blockade machen könntest? Habe selber seit 3J. den Verdacht auf Pudendusneuralgie und von dieser Blockade auch schon gehört.


Erstellt von willi am Donnerstag, März 15, 2018 @ 17:08:16:

an oli74:

Die Blockade hätte ich in München machen können, dort gibt es ein Schmerzzentrum. LG willi


Erstellt von Dr. Jansen Berlin am Samstag, Februar 9, 2019 @ 17:17:28:

Nervenblockaden werden mit Lokalanästhestika gemacht. Man kann aber auch eine lokale Injektion mit Botox probieren, die Wirkung hält dann bis zu 3 Monate an. Desweiteren kann man auch regional eine Neuromodulation durchführen. Entsprechende kleine Elektroden werden unter die Haut implantiert und dann von extern (Induktion) stimuliert. Auch damit kann man eine lang anhaltende positive Wirkung erzeugen.

Erstellt von willi am Montag, Februar 11, 2019 @ 11:17:34:

danke für die Info, Dr. Jansen. Gibt es Risiken bei der Botoxinjektion?

Webmaster | SchmerzLOS e.V | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios