Der große Seher Michael Nostradamus PM  |  Einstellungen  |  Anmelden  |  Mitglieder  |  Suche  |  Hilfe   
    |- Fragen um die Schlüsseleinstellungen > Fragen und Antworten > Fragen von Manne zu Zenturie 11 Vers 91

Seite 2 von 2 Seite: 1, 2
Antworten  nach unten Ausdruckbare Version zeigen
Thema vor
Autor Beiträge
offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
31 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 15:57:00  

Natürlich kann ich das machen. Nur was willst du wissen? Meine zu was den? Sind alles seperate Themen für sich, und zum Romane schreiben habe ich wenig Lust. Wenn sollte man eine Reihenfolge schon haben. Wobei ich dann doch eher den Anfang aufzeigen würde.

Gruß Henry


--------------------

offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
32 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 20:59:42  

Genau, am Besten dort anfangen wo der Anfang ist. Aber ich kann es nicht so genau deuten...?

Was schlägst du also vor? Wie könnte eine solche Reihenfolge in Kurzform aussehen?

Liebe Grüße

Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
33 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 21:34:06  

Werde mal aufzeigen, was Scalinger und Nostradamus am Anfang verbunden hat,

Gruß Henry


--------------------

offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
34 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 21:52:46  

Sehr gerne. 

Liebe Grüße

Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
35 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 22:21:58  

So würde dann eben das Chaos was 2012 beschrieben wird auf uns möglicherweise nicht zutreffen, da es bei uns nach der Zeitrechnung vom Anfang der Zeit der Menschheit erst 1606 wäre. Wobei Nostradamus seine Rechnung einwenig verschleiert, mit 2 Zwischenergebnissen welche addiert werden. Er schreibt ja vom Magen, dieser zerlegt nun mal unsere Nahrung damit sie für uns verwertbar wird. laube wir sind dann im Jahre 1660 angelangt. Aber das habe ich noch nicht wirklich durchgerechnet, da die Entschlüsselung erst einmal Vorrang hat Also ~363 Jahre Unterschied. Wäre also noch genug Zeit um sich auf eine mögliche Katastrophe vorzubereiten. Ebenfalls sehr interessante Einstellungen aus den Chat! Habe es mal reinkopiert. Sonst geht es ja verloren. Liebe Grüße Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
36 Geschrieben Donnerstag, März 10, 2011 @ 22:37:38  

So wie du es schreibst scheint es zu sein. Das jedenfalls würde ich bis jetzt Schußfolgern, aus dem was Nostradamus schreibt. Würde er also direkte Voraussagen für die Zukunft im Jahre 2000 Jahre machen, würden wir eigentlich nach dem jetztigen Kalender weit über das Jahr 2300 Jahr schreiben.

Gruß Henry


--------------------

offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
37 Geschrieben Freitag, März 11, 2011 @ 22:29:18  

Sehr erstaunlich. Wann sollte denn eine solche Manipulation statt gefunden haben und warum hat dieses niemand bemerkt? Kannst du was dazu sagen? Wie könnte man sich solches vorstellen? Schwer vorstellbar, dass man einfach ca. 300 J. verschläft...

Zeitsprung 

od.

Volkshypnose wie bei gewissen Cinefiktion .. ;-) Ich weiß nicht, ob ich es richtig geschrieben habe...

Liebe Grüße

Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
38 Geschrieben Freitag, März 11, 2011 @ 22:51:11  

Bin noch beim schreiben. Nur soviel Wenn man zB 10 000 Jahre lang nun immer nur 365 Tage im Jahr berechnet, eben nicht alle 4 Jahre einen Tag dazu rechnet, kommen schon einige Tage unbewusst abhanden. Dazu kommt es auch noch darauf an, von wann man sich geeinigt hat zu zählen. Eine Prophetie mit der Jahreszahl 2000 zB, trifft eben im wirklichen Jahr 2000 der exakten Zählung ein. Wäre also schon mal besser zuwissen wie spät es wirklich ist.

Gruß Henry


--------------------

offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
39 Geschrieben Freitag, März 11, 2011 @ 23:05:00  

Ok. das kann man gut verstehen. Tja, dann könnte eine Zeitrechnung mit der tatsächlichen Zeit wirklich daneben liegen. Das kann man so verstehen.

Die Frage wär dann... wann ist die richtige Zeit? Das ist dann wieder ein Rätsel, welches auf eine Lösung wartet. Bz. erstmal auf das erkennen eines solchen

vorhandenen Problems.

Liebe Grüße

Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
40 Geschrieben Samstag, März 12, 2011 @ 00:05:52  

Wie gesagt... das wir nicht richtig liegen, dass will uns Nostradamus wohl mitteilen. Da er, wie ich bis jetzt rauslese, weiss wie spät es wirklich ist, wird er uns das bestimmt mitteilen. So kann es aber auch sein, das er unsere Zeiteinteilung kennt, diese mit eingerechnet hat. Damit die Zeit der Prophezeiungen jetzt doch ist. Diese Möglichkeit besteht jedenfalls. Noch weiss ich eben selbst nicht ganz genau, wo der Hase hinläuft. Ich sehe nur er ist beim flitzen und Hacken schlagen.

Gruß Henry


--------------------

offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
41 Geschrieben Sonntag, März 13, 2011 @ 14:43:15  

Mir stellt sich nun eher die Frage nach den 2 Briefen (Henri II, Caesar). Wie sie eben richtig zu bewerten sind. Was hat Nostradamus gesagt, und damit aber auch gleichzeitig verschleiert. So sehen ich eben im Brief an Henri II um was es in den Zenturien geht. Im Brief an Caesar eben der Weg zum Schlüssel. Nun ja... alle gehen von Prophezeiungen für die Zukunft aus. Wobei sie (meine Meinung) vergessen, sie kennen nicht mal die Vergangenheit wirklich. Sie kennen sie nur, wie sie manipulativ von bestimmten Gruppen den Menschen glaubhaft gemacht wird. So meint eben ein Papst z.B. er sei der berechtigte Stellvertreter Gottes auf Erden. Toll solch ein Glaube, wenn man vielleicht Papst ist. Jedoch bei näherer Betrachtung dummes Geschwätz. Oder man glaubt, die Menschen vor 1000den Jahren waren eigentlich technische Nieten. Gut... mit den Pyramiden das war eben eine Grabanlage, wobei wohl die Anzahl der daran arbeitenden Menschen den Ausschlag gegeben hat. Reine menschliche Kraft gepaart mit wahnwitzigen Ideen ist dafür verantwortlich. Und natürlich der Onkel Zufall Hilft kräftig mit. So hat man nun heutzutage einen hohen Zaun darum gebaut, doch nur um die Kulturerbe zu schützen, dass versteht sich wohl von selbst. Nun könnte ich mir ja vorstellen, dass es gar nicht so schlecht sein würde, wüsste man den genauen Grund unserer Ahnen, was sie uns mit ihren Bauten nun wirklich für die nächsten Generationen nach ihnen, übermitteln wollte. Vielleicht haben sie uns ja übermittel, schmeißt eure angeblichen Führer alle in den Müll. Denn darum geht es in der Schöpfung gar nicht. Denn es geht in Wirklichkeit um.... Und genau das versuchen eben die Herrschenden mit allen Mittel zu verhindern. Damit eben auch mit den Werken des Nostradamus. Darum eben das sturre festhalten an die Prophezeiung der Zukunft. Dann kann man sich ja darauf berufen das der Plan Gottes genau so ist, mit ach so vielen Katastrophen. Doch könnte man nun an Hand von alten Schriften oder änlichem nun aufzeigen, das alles ganz anders ist, wie uns gelehrt wird, würde es bestimmt auch eine große Auswirkung auf unsere weitere Zukunft bedeuten. Man könnte als Konsequenz ohne weiteres nun sagen, die Zenturien sind für die Zukunft bestimmt. Nur eben anders, wie uns durch Manipulation glaubhaft gemacht wird.

Gruß Henry


--------------------

offline manne
Private First Class


Registriert: Feb 2011
Beiträge: 12

Profil betrachten manne E-Mail senden an manne Private Mitteilung senden an manne Finde mehr Beiträge von manne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
42 Geschrieben Dienstag, März 15, 2011 @ 13:53:13  

Hallo hyfrie, K u. @,
Vielen Dank für Deine Ausführungen vom 21.2.11.
Die Anfangsbuchstaben T,E,V,A,C u. (M) sind nach Deiner Meinung also Metaphern für Evangelien. Welches Evangelium ordnest Du welchen Buchstaben zu? Nach welchen Hinweisen
kommst Du auf die vier Grundrechenarten? Welcher Buchstabe ist welche Rechenart? Was ist mit den beiden übrigen Buchstaben? Ich hoffe meine Fragerei geht Dir nicht auf den Senkel. Warum waren in späteren Ausgaben keine Bildbuchstaben mehr notwendig? Dein Hinweis zum Bild Johannes der Täufer von Leonardo Da Vinci ist interessant.
freundlichst manne
offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
43 Geschrieben Dienstag, März 15, 2011 @ 14:39:42  

Nun Manne, du hast mich falsch verstanden. Die 6 Schmuckbuchstaben (T E V A C M) dienen verschiedenen Metaphern. Welche selbstverständlich eigenständig zu betrachten sind. Als Buchstaben ergeben sie den Hinweis T'CAVE M' = Dir mein Keller/Safe. Was darauf hinweisen soll, das es um etwas geht, was im Untergrund verborgen wartet, entdeckt zu werden. Die Figuren weisen auf die 4 Evangelien hin, plus dem gefundenen gnostischen Evangelien, Eben dem Thomas und Maria-Magdalenea Evangelium, welche als eines zu sehen ist. Nostradamus hat diese beiden in seinem Buch verwendet, um zu zeigen das er diese beiden Evangelien auch kannte. Sich also intensiv damit befasst hat (im geheimen da verboten damals). Eine weitere Metapher ist, das die Bilder (6) die Ansicht der 6 Orte aus der Vogelperspektive darstellt, um welche es ja geht. Natürlich sehr stark vereinfacht, da eben nur der diese Orte kennt, der genauer sich mit den ganzen auseinander gesetzt hat. Beim "M" auf dem Kopf gestellt, kannst du eindeutig Berlin erkennen. Wobei das Brandenburger Tor sehr vereinfacht dargestellt ist. Die anderen Orte kann ich leider noch nicht zuordnen. So jedenfalls schreibt es Nostradamus in seinen entschlüsselten Texten. Was ich am Anfang so nicht wusste, woher auch?

Gruß Henry


--------------------

offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
44 Geschrieben Dienstag, März 15, 2011 @ 15:39:51  

Ach ja... du fragtest noch nach den Zuordnungen. Stelle dir eine Uhr vor, wo jede Ziffer ein Sternbild bekommt. So wäre, nach Nostradamus, das obere Linke Sternbild (0/12 Uhr) der Skorpion, früher Adler. 3/15 Uhr rechte Obere Ecke der Löwe u.s.w. Nun musst du nur die jeweiligen Evangelien den jewiligen Sternbildern zuordnen. Eben für was sie stehen (Luft, Feuer, Wasser, Erde). Mit den Rechenarten ist das so eine Sache, dieses richtig zu erstehen. Da es hierbei nicht darum geht das 3x3=9 ist. Die Rechenarten beziehen sich auf das Umrechnen des Binärcodes auf umsetzbare Befehle. Römische Zahlen in den Zenturien sind ja C L X V I = 100 50 10 5 1. Nun Hat jede Zenturie ja seinen eigenen Code, da ja auch jede Zeile eine römischen Zahl im Code erhält. Wobei es noch eine Menge Besonderheiten zu beachten gilt. Nehmen wir Zenturie 9 Vers 100 Zeile 4. In römischen Zahlen ausgedrückt IX C IV oder aber auch VIIII C IIII. Na Manne für welche würdest du dich nun entscheiden? Dir das nun alles zu erklären ist eben nicht ganz so einfach. Denn nach jeder Erklärung kommt dann, aber warum ist das denn nun wieder. Das war eben für mich auch ein langer Weg dieses so zu verstehen. Aber erst einmal soviel, dieses hängt von der Zeile selbst ab, für welche der Code steht. Da in dieser Zeile der Code sogar weiter geht. Diese Zeile beinhaltet nähmlich noch ein geschickt gesetztes "&" und endet mit einem Punkt. Was nun zusätzlich im Code 313 bedeutet. Was durch den Punkt eben 3+3=6 = VI bedeutet. Verstanden? Hast jetzt also Code IX C IV VI oder VIIII C IIII VI welchen du nun Befehle zuordnen kannst. So wäre z.B. ein "I" als Minus zu verstehen. Was heißen soll ein bestimmter Buchstabe wird entfernt und kommt an eine andere Stelle. Also der 1. Buchstabe eines Wortes kommt an die 3. Stelle eines Wortes. Hierbei jedoch ist eben das 1. Wort vom Anfang der Zeile gleichzusetzen mit dem letzten Wort der Zeile. Da ja das letzte Wort der Zeile, eigentlich das erste Wort der Zeile von hinten betrachtet ist. Das ist auch so schon logisch, da wir ja nur 5 Befehle besitzen ( 4 Zeichen und ein Zeichen als Mitte). Wäre damit eine Zeile mit mehr als 5 Worten nicht entschlüsselbar. Eben ein wenig kompliziert aber auch notwendig.

Gruß Henry


--------------------

offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
45 Geschrieben Dienstag, März 15, 2011 @ 19:10:17  

Manne zu deiner Frage an mich:

In den Anfangsbuchstaben mancher Zeilen und in den groß geschriebenen Wörtern in den Versen stecken auch römische Zahlen.  Wie sind diese zu behandeln?  Ebenso in den Überschriften der Centurien (z.B.: CentVrIe tIerCe).

Erst einmal hat Nostradamus seine Zenturien bewusst so verfasst. Hat also jedem Vers und jeder Zeile eine bestimmte Stelle zugeteilt. Mit den darüber liegenden Versnummern der Zenturie und der Zeile eben den Code bewusst vorgegeben. In der Zeile zählt ebenfalls die Wort Anzahl und das "&" zeichen zum Code. Welcher bedingt danach das abschließende Satzzeichen die Schreibweise der römischen zahlen bestimmt. So wird erst einmal jeder Buchstabe als ein Zeichen angesehen. Da ist es egal ob man denken könnte es wäre eine Buchstabe oder eine Zahl. Wenn du glaubst es könnte eine Zahl sein, bitte schön. Wenn du sie nach dem Code verschieben solltest, entsteht ja möglicherweise ein neuer Sinn. Wenn dieser Sinn nur gegeben ist, wenn dieser Buchstabe eine Zahl sein kann, ist es eine Zahl. So ist z.B. möglich, dass im Code steht, du sollst nun bestimmte Buchstaben vertauschen. Wenn du das nun ordnungsgemäß gemacht hast, bleibt ein langes Wort übrig welches keinen Sinn ergibt. Der nächte Befehl lautet aber nun teile. Da steht niemals teile in 2,3 oder 4 Teile. Nein einfach nur teile. Dabei liegt es nun in deinem ermessen wie du dieses Wort teilst. Beispiel  9/28/4 "socile" = der Befehl teile folgt hier = soc ile = Pflugschar Insel oder so c'ile = so das Insel.  Wenn du nun das "C" als eine 100 betrachten möchtest, weil der Sinn des Satzes eher gegeben isit, dann ist es eine 100. So könnte möglicherweise durch den Rest des Textes dann da stehen "so 100 auf Insel" Es darf hierbei nur kein Buchstabe mehr umgestellt werden, nur eben geteilt, 

Gruß Henry          


--------------------

offline manne
Private First Class


Registriert: Feb 2011
Beiträge: 12

Profil betrachten manne E-Mail senden an manne Private Mitteilung senden an manne Finde mehr Beiträge von manne Beitrag ändern oder löschen Zitieren
46 Geschrieben Montag, März 28, 2011 @ 17:09:10  

hallo hyfrie,
nochmal zu den Schmuckbuchstaben. Meine Kopie vom "M" ist leider sehr schlecht. Kannst Du es in Guter Qualität hier reinstellen, vielleicht mit Hinweisen zu Berlin. Zu Zeiten Nostradamus war Fingerrechnen selbstverständlich. Wenn ich mir nun die Fingerstellungen in den Großbuchstaben ansehe, so erkenne ich folgende Zahlen (2Xdie 2;1Xdie3 und 1X3000). Was hälts Du davon? Beim "T"
ist es die gleiche Stellung wie im Da Vinci-Bild.
freundlichst manne
offline hyfrie
Sergeant Major


Geschlecht: männlich
aus: Berlin
Registriert: Dez 2010
Geburtsdatum: 10-01-1956
Beiträge: 384

Stimmung:

Profil betrachten hyfrie E-Mail senden an hyfrie Private Mitteilung senden an hyfrie Finde mehr Beiträge von hyfrie Beitrag ändern oder löschen Zitieren
47 Geschrieben Montag, März 28, 2011 @ 18:30:15  

Manne sehr schwierig darauf eine Antwort zu geben. Da du zwar eine These vorgibst, doch leider nicht sagst zu welcher Konsequenz diese dann führen könnte. Also Wäre bei dem, wie ich es verstehe, 2x2= 4, 1x3= 3 und 1x3000= 3000. Bleibt als Ergebnis also 3, 4, 3000. Was fange ich aber mit diesen Zahlen nun an? Teile ich als 3 und 4 durch 3000 erhalte ich 750 und 1000. Wobei wiederum mehr Fragen offen bleiben als man Antworten hat. Bitte schreibe doch, welche Idee du dazu hast. Mit dem Finger des Bildes beim "T" ist es wohl dem Betracher überlassen, wie er was sieht. Sollte Nostradamus nun in seinen entschlüsselten Texten dem Bild eine andere Stellung vorgegeben haben, wäre die Betrachtung so nicht mehr vorhanden. Z.B könnte er sagen, drehe das Bild um 45 Grad und du erhälst eine Sicht von etwas bestimmten. Für die Bestimmung der Sternzeichen sagt Nostradamus ist das "T" der Löwe. Das "E" der Adler (Skorpion), das "V" der Stier und das "C" die Schlange (Wassermann). Zur Zeichensetzung schreibt Nostradamus " Trenne Centurien, also Vorlage eben " Was das auch immer heißt? Das einzige was auffällig ist sind die Anfangsbuchstaben das Satzes, T C A V E = T'CAVE = Dir der Keller. Was eben ein unter der Erde liegender Raum symbolisch ist. Werde noch mal schauen wo das "M" als Bild bei mir im Computer ist. Stelle es dann rein.

Gruß Henry


--------------------

offline Katharina
Board Owner


Geschlecht: weiblich
Registriert: Jul 2009
Geburtsdatum: 09-08-1966
Beiträge: 274

Stimmung:

Profil betrachten Katharina E-Mail senden an Katharina Private Mitteilung senden an Katharina Finde mehr Beiträge von Katharina Beitrag ändern oder löschen Zitieren
48 Geschrieben Mittwoch, April 9, 2014 @ 17:59:35  

Lieber Henry,

heute habe ich mir die Zeit genommen, diese Foreneinträge noch einmal zu lesen. Wirklich interessant. Kannst du uns was zum M als Bild was sagen? 

Würde mich und sicher auch anderen Lesern interessieren. Sicherlich bist du bei den Entschlüsslungen inzwischen weit gekommen oder sogar fertig geworden. Kannst du auch dazu  was mitteilen? Auch ich bin der Meinung, dass wir die Vergangenheit nur teilweise richtig kennen und das uns sehr vieles bewußt verschleiert wurde. Wir werden sicherlich noch hier und da so einige Überraschungen erfahren.

Liebe Grüße

Katharina


--------------------

Das Glück kommt zu den glücklichen ...


Seite 2 von 2 Seite: 1, 2
Antworten  nach oben ^  
Mini-Chat





Shoutbox wird geladen ...
Webmaster | | Nutzungsbedingungen Zeitangaben sind GMT +1 Stunden.
 
Willkommen auf Herzlich willkommen!, Guest!  
Login
Benutzername :
Passwort :
Melden Sie sich bitte an, um alle Foren-Funktionen nutzen zu können. Die Anmeldung ist kostenlos. Hier Anmelden!
Forum Regeln und Beschreibung
Wer darf in diesem Forum lesen ? Jedes Mitglied oder Gast
Wer darf neue Beiträge schreiben ? Jedes Mitglied
Wer darf auf Beiträge antworten ? Jedes Mitglied
Wer darf Beiträge editieren? Jeder Autor
Hier kann man den jeweiligen Forschern zu den Einstellungen weitere Fragen stellen.
Im Moment aktive Benutzer: 1
Im Moment sind 0 Mitglied(er) und 1 Gäste anwesend. | Besucher-Rekord war 23 am 25/09/2011 21:30:08
In diesem Forum suchen
Schlüsselwortsuche: Suchen :
»Hol Dir Dein Forum gratis« Powered by CuteCast v5.0 - Copyright © 2001-2009 ArtsCore Studios